Pressemeldung

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Bernhard Krause
MetaCom GmbH
Bruchköbeler Landstrasse 37, D - 63452 Hanau
Tel.:     +49 [0]6181-98280-20
Fax:     +49 [0]6181-98280-10
E-mail: prkontakt@go-metacom.de
SINGULUS TECHNOLOGIES meldet 9-Monatszahlen und passt Bilanz den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen an
05. November 2009
  • Konsolidierungsmaßnahmen durchgeführt
  • Deutliche Reduzierung der Kosten
  • Neue Blu-ray Märkte erschlossen
  • Mastering System für Dual Layer Blu-ray akzeptiert
  • Erste Beschichtungsanlage für Silizium Solarzellen geliefert
  • Neue Produkte stimmen optimistisch für Solarmarkt

Kahl am Main, 05.11.2009 – Seit dem Beginn der Bankenkrise im 3. Quartal des Jahres 2008 befindet sich die Weltwirtschaft immer noch in einer tiefen Rezession. Der Maschinen– und Anlagenbau liegt bei der negativen Entwicklung des Auftragseingangs gegenüber dem Vorjahr an der Spitze. Auch die SINGULUS TECHNOLOGIES AG (SINGULUS) ist von dieser Entwicklung betroffen. Sowohl im Bereich Optical Disc als auch im Bereich Solar blieben die Finanzkennzahlen von SINGULUS hinter denen des Vorjahres zurück.

SINGULUS erzielte in den ersten neun Monaten 2009 einen Umsatz in Höhe von 95,9 Mio. € (Vorjahr: 149,9 Mio. €). Der Auftragseingang ist geprägt von einem schwachen Geschäft in den Segmenten Optical Disc und Solar und lag mit 56,0 Mio. €  in den ersten neun Monaten 2009 deutlich unter den Zahlen des Vorjahreszeitraums in Höhe von 197,4 Mio. €. Der Auftragseingang im 3. Quartal 2009 war ebenfalls rückläufig und fiel mit 15,2 Mio. €. unter den Vorjahresvergleichswert (42,2 Mio. €). Der Auftragsbestand per 30.09.2009 lag bei 30,3 Mio. € (Vorjahr: 103,4 Mio. €). Operativ (vor Sonderaufwendungen) wurde ein negatives EBIT von –13,9 Mio. € (Vorjahr: –11,7 Mio. €) erzielt. Die Bruttomarge erhöhte sich jedoch in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2009 auf 31,6 % (Vorjahr: 28,1 %).

Weitere Konsolidierungsmaßnahmen notwendig
Die schwierige Situation der Optical Disc Branche hat sich durch die weltweite Wirtschafts– und Finanzkrise und zurückhaltende Investitionstätigkeit in den letzten 12 Monaten zunehmend verschärft, wobei auch insbesondere die Bonität einzelner Kunden weiter abgenommen hat. Diese Entwicklung hat zwangsläufig negative Auswirkungen auf die Werthaltigkeit unserer Forderungen und Vorräte.

So hat der Vorstand der SINGULUS TECHNOLOGIES AG erneut alle Positionen im Unternehmen intensiv auf notwendige Wertberichtigungen und Abschreibungen überprüft. In seiner Sitzung am 4. November 2009 wurde beschlossen, bilanzielle Wertberichtigungen von insgesamt 37,4 Mio. € vorzunehmen.

Im Einzelnen resultieren daraus die Abschreibungen auf Vorräte und Forderungen in Höhe von 19,3 Mio. €. Die Vermögenswerte der HamaTech APE reduzieren sich in der Bilanz aufgrund einer Neubewertung der Geschäftsaktivitäten um 8,6 Mio. €. Die immateriellen Vermögenswerte aus der Oerlikon Akquisition im Frühjahr 2008 werden um rund 50 % abgewertet, d.h. um 9,5 Mio. €. Hieraus ergeben sich nicht liquiditätswirksame Wertberichtigungen von insgesamt 37,4 Mio. €.

Der im 3. Quartal 2009 angefallene Restrukturierungsaufwand betrug 3,3 Mio. € und führt ab 2010 zu deutlichen Einsparungen im Personalkostenbereich. Unter Einbeziehung der Sonderaufwendungen ergab sich damit ein negatives EBIT in Höhe von -53,3 Mio. €. Im 3. Quartal lag das EBIT vor Einmalaufwendungen bei –6,2 Mio. €. Nach Berücksichtigung der Sonderaufwendungen verzeichnete SINGULUS im Berichtsquartal ein negatives EBIT in Höhe von –42,7 Mio. € (Vorjahr: –39,0 Mio. €).

Optical Disc und Solar
Die Nachfrage nach neuen Maschinen betrifft in erster Linie die dritte Formatgeneration Blu–ray. Mit Ausnahme von SONY produzieren heute alle Disc Hersteller dieses neue Format auf SINGULUS – Anlagen.

SINGULUS hat bisher mehr als 65 Blu–ray–Produktionsanlagen an Kunden in der ganzen Welt geliefert. Erfreulicherweise wurde auch ein weiteres Blu–ray Mastering System CRYSTALLINE verkauft und nach kurzer Inbetriebnahme durch die technische Abnahme für Single– und Dual Layer vom Kunden übernommen.

Die Nachfrage nach dem neuen Format Blu–ray steigt insgesamt weltweit weiter an. So berichtete jetzt die DEG (Digital Entertainment Group) für die USA von einer Steigerung  der Blu–ray Disc Verkäufe um 83 % gegenüber den ersten 9 Monaten des Vorjahres 2008. Dieses Wachstum ist mittelfristig eine gute Basis für unser Blu–ray Anlagen Geschäft in den nächsten Jahren. SINGULUS ist es gelungen, in diesem Jahr neue Regionen für Blu–ray Produktionsmaschinen zu erschließen. So konnten u.a. BLULINE II- Systeme nach Japan und Brasilien verkauft werden.

Der erste Einsatz unserer SINGULAR Beschichtungsanlage in einer Fertigungslinie für Silizium Solarzellen, ein neues Handlingsystem für Silizium Wafer sowie die Entwicklung des neuen Ion Layer Gas Reaction Verfahren (ILGAR) zu einer neuen Anlagentechnik für Dünnschicht–Solarzellen sind nur einige Beispiele unserer Neuentwicklungen.

Ausblick und Strategie
Eine Belebung der gesamten Geschäftstätigkeit hat auch im 3. Quartal 2009 noch nicht stattgefunden. SINGULUS bestätigt für das Geschäftsjahr 2009 deshalb einen Umsatz in einer Bandbreite von 115 bis 125 Mio. € mit einem deutlich negativen Ergebnis.

Es ist zu erwarten, dass sich die gesamtwirtschaftliche Situation in 2010 wieder verbessert. Zusätzlich werden die in 2009 durchgeführten Restrukturierungen - verbunden mit den abgeschlossenen Wertberichtigungen und Abschreibungen - in den kommenden Jahren zu einer deutlichen Reduzierung der Kosten führen.

Das Blu-ray Format hat sich international durchgesetzt und entwickelt sich zunehmend zum Massenmarkt. SINGULUS ist als Marktführer im Optical Disc Bereich mit Mastering und seiner Produktionsanlage BLULINE II bestens dafür positioniert und wird von dem Wachstum in den kommenden Jahren deutlich profitieren.

SINGULUS und STANGL kooperieren intensiv mit führenden Zellherstellern bei der Entwicklung neuer Technologien und neuer Anlagenkonzepte für verbesserte Zellkonzepte mit höheren Wirkungsgraden und Fertigungstechnologien mit gleichzeitig sinkenden Herstellkosten. Sowohl in der Silizium- als auch in der Dünnschicht–Solartechnik werden wir uns bei der Einführung neuer Technologien ganz vorne positionieren.

Roland Lacher, CEO SINGULUS TECHNOLOGIES: „Es ist unser Ziel, in den kommenden Jahren eine breite Produktpalette von neuen Anlagen für die Photovoltaikindustrie anzubieten, die den Herstellern sowohl bei Silizium- als auch bei Dünnschichtzellen neue Fertigungstechnologien und damit besondere Kostenvorteile bieten. Wir sehen gerade jetzt in der Zeit eines weltweiten Abschwungs im Markt der Photovoltaik ein  steigendes Interesse bezüglich neuer Anlagenkonzepte“. Roland Lacher weiter: „SINGULUS und STANGL werden aufgrund der in beiden Firmen vorhandenen Technologien und personellen Fähigkeiten künftig nicht nur einzelne Maschinen und Anlagen liefern, sondern sich zunehmend zu einem gemeinsamen Anbieter von Systemen und Prozess Know-how weiterentwickeln. Diese Veränderung des Geschäftsmodells war vor Jahren auch der erfolgreiche Weg im Markt der Optical Disc Anlagen. Dieselbe Strategie wird auch der Weg zum Erfolg im Geschäftsfeld Photovoltaik werden.“

SINGULUS TECHNOLOGIES ist der festen Überzeugung, dass das Unternehmen als Marktführer im Optical Disc Segment und mit den neuen Produkten im Solar Segment das operative Geschäft wieder stabilisieren und nachhaltig positive Erträge erwirtschaften wird.

OK

Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website sicherzustellen. Zudem können Drittanbieter bei Aufruf einzelner Dokumente und Seiten Cookies einrichten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zur Änderung dieser Einstellung und zu den verwendeten Cookies finden Sie unter diesem Link.