Pressemeldung

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Bernhard Krause
Singulus Technologies AG
Hanauer Landstrasse 103, 63796 Kahl am Main
Tel.:     +49 (0) 1709202924
Fax:     +49 (0) 61 88 - 4 40 - 110
E-mail: Bernhard.Krause@Singulus.de
SINGULUS TECHNOLOGIES veröffentlicht Ausblick für das laufende Geschäftsjahr 2016
10. Februar 2016

Kahl am Main, 10. Februar 2016 – Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG (SINGULUS TECHNOLOGIES) veröffentlicht heute die Prognose für das Geschäftsjahr 2016.

SINGULUS TECHNOLOGIES plant für das laufende Jahr einen Umsatz in einer Bandbreite von rund 115 bis 130 Mio. € sowie ein ausgeglichenes bis leicht negatives EBITDA. Die Gesellschaft erwartet in 2016 noch ein leicht negatives operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von  -2 bis -6 Mio. €. Es wird erwartet, dass der Umsatz dabei zu über 70% auf das Segment Solar und zu rd. 20% auf das Segment Optical Disc entfällt. Die Gesellschaft geht davon aus, dass in den Segmenten Solar und Optical Disc die Bruttomarge über dem Wert in 2015 liegen wird.

In 2017 erwartet die Gesellschaft eine moderate Erhöhung der Umsätze gegenüber dem Vorjahr. Es wird ein leicht positives operatives Ergebnis (EBIT) und ein entsprechend besseres  Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) erwartet.

Die Prognose der Jahresziele 2016 beruht im Wesentlich auf den Annahmen, dass sich der Solarmarkt weiter positiv entwickelt und die derzeit in Verhandlung befindlichen, umfangreichen Aufträge für Produktionsanlagen für Dünnschicht Solarmodule kurzfristig realisiert und weitere Aufträge im Bereich der nasschemischen Anlagen zeitnah gewonnen werden können.  Weiterhin sollen erste Umsätze mit BLULINE III Anlagen zur Produktion von Ultra-HD Blu-ray Discs erzielt werden und das Servicegeschäft einen stabilen Beitrag leisten.

Die Restrukturierung der Unternehmensanleihe ist eine wesentliche Voraussetzung für die Sanierung der Gesellschaft, ohne die aus heutiger Sicht das geplante Wachstum nicht zu erreichen ist. Die Umsetzung dieser Maßnahmen und die einhergehende Zustimmung der Anleihegläubiger sowie der Aktionäre ist daher nach derzeitiger Einschätzung des Vorstands der einzig gangbare Weg, eine ansonsten drohende Insolvenz der Gesellschaft zu vermeiden.

Disclaimer:
Diese ad-hoc Meldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen.  Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Auffassung, Erwartungen und Annahmen der Singulus Technologies AG wider und basieren auf den Informationen, die dem Management zum gegenwärtigen zur Verfügung stehen und der Planung zugrunde gelegt wurden. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse der Singulus können aufgrund anderer Faktoren oder Annahmen als derjenigen, die in der Meldung genannt sind,  von  den genannten Erwartungen wesentlich abweichen. Zu diesen Faktoren gehören insbesondere Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage,  der Wettbewerbssituation  und des Investitionsverhaltens wichtiger Kunden.  Auch geopolitischer Veränderungen, Handelsbeschränkungen, Entwicklungen auf den Finanzmarkten, Gesetzesänderungen, Wechselkursschwankungen, Veränderungen bei Steuern und Zöllen und ähnliche nicht von der Gesellschaft beeinflussbare Faktoren können sich auf die zukünftigen Ergebnisse auswirken.  Die Gesellschaft wird den Ausblick nur bei wesentlichen Änderungen zugrundeliegenden Annahmen aktualisieren.

SINGULUS TECHNOLOGIES AG, Hanauer Landstraße 103,
D-63796 Kahl/Main, ISIN: DE0007238909, WKN: 723890

OK

Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website sicherzustellen. Zudem können Drittanbieter bei Aufruf einzelner Dokumente und Seiten Cookies einrichten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.