Pressemeldung

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Bernhard Krause
Singulus Technologies AG
Hanauer Landstrasse 103, 63796 Kahl am Main
Tel.:     +49 (0) 1709202924
Fax:     +49 (0) 61 88 - 4 40 - 110
E-mail: Bernhard.Krause@Singulus.de
SINGULUS TECHNOLOGIES zieht Prognose für die Geschäftsjahre 2016 und 2017 zurück
01. Juni 2016

Kahl am Main, 1. Juni 2016 – Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG (SINGULUS TECHNOLOGIES) zieht mit sofortiger Wirkung die derzeit ausstehende Prognose für die Geschäftsjahre 2016 und 2017 zurück.

Hintergrund ist der in den vergangenen Tagen erhaltene Auftrag einer Tochtergesellschaft des chinesischen Staatskonzerns China National Building Materials (CNBM) über mehr als 110 Mio. € zur Lieferung von Anlagen zur Produktion von CIGS-Solarmodulen.

Umsätze im Segment Solar werden bei SINGULUS TECHNOLOGIES generell nach Projektfortschritt realisiert. Die Höhe der im laufenden Geschäftsjahr zu erwartenden Umsätze ist somit stark vom zeitlichen Verlauf der Umsetzung des oben genannten Auftrags abhängig. Nach gegenwärtiger Annahme könnten sich größere Teile der Umsatz- und Gewinnrealisierung über den Jahreswechsel 2016 hinaus in das Geschäftsjahr 2017 verschieben, weil der Auftrag später vergeben wurde, als dies bei der Erstellung der Prognose erwartet worden war.

Damit ist die ausstehende Prognose in ihrer derzeitigen Form für die Geschäftsjahre 2016 und 2017 mit überwiegender Wahrscheinlichkeit aus heutiger Sicht nicht mehr haltbar und wird hiermit mit sofortiger Wirkung von der Gesellschaft zurückgezogen. Die Gesellschaft wird gegebenenfalls eine neue Prognose für die Geschäftsjahre 2016 und 2017 abgeben, wenn diese als hinreichend sicher erachtet werden kann.

Die Gesellschaft wird die Öffentlichkeit über den Erhalt der Anzahlung für dieses Großprojekt informieren. Die Verträge stehen noch unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Gremien von SINGULUS TECHNOLOGIES.

Die Umsetzung der laufenden Restrukturierungsmaßnahmen erfolgt weiter planmäßig. Die Gesellschaft wird die von der außerordentlichen Hauptversammlung beschlossene Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung der Aktien der SINGULUS TECHNOLOGIES Aktiengesellschaft (ISIN DE 0007238909/ WKN 723 890) im Verhältnis von 160 : 1 durchführen. Mit Wirkung zum 6. Juni 2016 soll die Umstellung der Notierung der Aktien erfolgen. Im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung folgt dann erwartungsgemäß in der Folgewoche die Umsetzung des von der Anleihegläubigerversammlung beschlossenen Umtausches der SINGULUS-Anleihe in Erwerbsrechte für neue Aktien und die neue Anleihe. Dies führt dazu, dass die derzeitigen Aktionäre nach der Kapitalerhöhung noch rd. 5% des dann erhöhten Grundkapitals halten.

SINGULUS TECHNOLOGIES AG, Hanauer Landstraße 103, D-63796 Kahl/Main, ISIN: DE0007238909, WKN: 723890

OK

Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website sicherzustellen. Zudem können Drittanbieter bei Aufruf einzelner Dokumente und Seiten Cookies einrichten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.