Aufsichtsrat

Vorsitzender des Aufsichtsrates:
Dr.-Ing. Wolfhard Leichnitz
Essen, Deutschland
Biographie

Stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrates:
Christine Kreidl
Diplom - Kaufmann
Regensburg, Deutschland
Biographie

Mitglied des Aufsichtsrates:
Dr. rer. nat. Rolf Blessing
Trendelburg, Deutschland
Biographie

Tätigkeitschwerpunkte des Aufsichtsrates im Jahr 2014

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat der Aufsichtsrat alle gesetzliche und satzungsmäßigen Aufgaben wahrgenommen und die Vorgaben der Geschäftsordnung des Aufsichtsrates befolgt. Der Aufsichtsrat hat den Vorstand bei der Leitung der SINGULUS TECHNOLOGIES AG intensiv und regelmäßig beraten und die Tätigkeit des Vorstands überwacht. Der Vorstand der SINGULUS TECHNOLOGIES AG hat den Aufsichtsrat frühzeitig in alle wichtigen Entscheidungen und Prozesse eingebunden und ihn über alle relevanten Vorgänge informiert.

Der Aufsichtsrat hat sich in den Sitzungen eingehend mit der Geschäftsentwicklung des Unternehmens im Geschäftsjahr 2014 befasst. Basis war die Berichterstattung durch den Vorstand und dabei ganz wesentlich der Verlauf von Auftragseingang, Umsatz und Rentabilität sowie die Liquiditätslage des Unternehmens. Der tatsächliche Geschäftsverlauf wurde mit den in der Unternehmensplanung budgetierten Zahlen verglichen und Abweichungen sowie eventuell notwendige Maßnahmen besprochen.

Weitere Grundlage für die Informations- und Überwachungstätigkeit des Aufsichtsrates war das monatliche Berichtswesen. Weiterführende, schriftliche und mündliche Berichte des Vorstands, sonstiger Mitarbeiter, der Wirtschaftsprüfer sowie externer Berater haben das monatliche Reporting ergänzt. In seinen monatlichen Berichten hat der Vorstand dem Aufsichtsrat den aktuellen Geschäftsverlauf der einzelnen Segmente dargelegt und das jeweilige Marktumfeld erläutert. Die strategische Ausrichtung des Unternehmens wurde zwischen Vorstand und Aufsichtsrat abgestimmt und deren Umsetzung dann in regelmäßigen Abständen erörtert. Die erforderlichen Investitionspläne wurden diskutiert und Zielgesellschaften für eine mögliche Unternehmensakquisition im Rahmen der verabschiedeten Strategie analysiert.

Der Aufsichtsrat wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr regelmäßig über den Gang der Geschäfte und die wirtschaftliche Lage der Unternehmensgruppe informiert. In sämtliche Entscheidungen, die für das Unternehmen von wesentlicher Bedeutung waren, wurde der Aufsichtsrat unmittelbar eingebunden. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates hat mit dem Vorstand zudem regelmäßig in Einzelgesprächen die Lage der Gesellschaft und ihre weitere Entwicklung erörtert. Hierüber wurde den anderen Mitgliedern des Aufsichtsrates anschließend jeweils berichtet. Alle zustimmungspflichtigen Geschäfte oder solche, bei denen eine Behandlung im Aufsichtsrat im Unternehmensinteresse erforderlich war, hat der Aufsichtsrat diskutiert und geprüft. Dazu gehörten auch neue Projekte, die eine Ausweitung des bestehenden Leistungsspektrums betreffen. Der Aufsichtsrat hat mit dem Vorstand in mehreren Sitzungen die neuen Projekte erörtert und sich mögliche Risiken vom Vorstand erläutern lassen. In Einzelfällen wurden auch leitende Mitarbeiter und externe Berater hinzugezogen. Der Aufsichtsrat hat dem Vorstand für die verschiedenen Projekte Empfehlungen ausgesprochen.

OK

Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website sicherzustellen. Zudem können Drittanbieter bei Aufruf einzelner Dokumente und Seiten Cookies einrichten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zur Änderung dieser Einstellung und zu den verwendeten Cookies finden Sie unter diesem Link.