Adhoc-Meldung

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Bernhard Krause
MetaCom GmbH
Bruchköbeler Landstrasse 37, D - 63452 Hanau
Tel.:     +49 [0]6181-98280-20
Fax:     +49 [0]6181-98280-10
E-mail: prkontakt@go-metacom.de
Prognose für 2010 wird angepasst
26. Oktober 2010
  • Vorstand beurteilt bilanzielle Vermögensgegenstände neu
  • Weitere Konsolidierung: Optical Disc Aktivitäten werden in Kahl konzentriert 
  • Kostenbasis verbessert sich
  • Auftragseingang über Vorjahr
  • Blu-ray Absatz deutlich gewachsen
  • Aussichten 2011 positiv

Kahl am Main, 25. Oktober 2010 - SINGULUS TECHNOLOGIES (SINGULUS) konnte im laufenden Geschäftsjahr 2010 trotz eines gestiegenen Auftragseingangs im Segment Solar nicht alle erwarteten Aufträge bis dato realisieren. Der Grund dafür liegt einerseits in der Zurückhaltung bei Neuinvestitionen auf dem Gebiet der Dünnschicht-Solartechnik und in dem verzögerten Abschluss von erwarteten Solarprojekten. Das im Jahresbudget eingeplante Umsatzvolumen für die SINGULUS Gruppe kann im Berichtsjahr 2010 nicht erreicht werden. Der Vorstand der SINGULUS TECHNOLOGIES AG passt daher die Umsatzprognose für 2010 auf eine Bandbreite von 118-125 Mio. € (Prognose: 130-135 Mio. €) an.

In den ersten neun Monaten 2010 erzielte SINGULUS nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz in Höhe von 81,0 Mio. € (Vorjahr: 95,9 Mio. €). Für das 3. Quartal 2010 erreichte SINGULUS einen Umsatz von 31,6 Mio. € (Vorjahr: 28,8 Mio. €). Der Auftragseingang im 3. Quartal 2010 lag mit 29,9 Mio. € deutlich über dem Vorjahr (Vorjahr: 15,2 Mio. €). Somit ergibt sich für die ersten neun Monate 2010 ebenfalls ein gestiegener Auftragseingang von 97,3 Mio. € (Vorjahr: 56,0 Mio. €). Auch der Auftragsbestand per 30. September 2010 erhöhte sich auf 43,7 Mio. € und somit signifikant gegenüber dem Vorjahr (30,3 Mio. €). 

Der Vorstand hat vor dem Hintergrund der laufenden Entwicklung, der verabschiedeten Neuausrichtung der Geschäftsaktivitäten sowie der aktuellen Marktinformationen sämtliche Bilanzpositionen auf ihre jeweilige Werthaltigkeit hin überprüft und deshalb in seiner Sitzung vom 25. Oktober 2010 beschlossen, Wertberichtigungen und Abschreibungen in der Bilanz sowie sonstige Restrukturierungsmaßnahmen in Höhe von insgesamt 67,8 Mio. € (Sonderaufwendungen) vorzunehmen. Dabei wurden immaterielle und materielle Vermögensgegenstände aus früheren Unternehmenskäufen in Höhe von 40,7 Mio. €, aktivierte Entwicklungskosten in Höhe von 7,5 Mio. €, Forderungen und Vorräte in Höhe von 17,3 Mio. € wertberichtigt. Mit diesen Wertkorrekturen ist kein Abfluss liquider Mittel verbunden. Weiterhin wurden Neustrukturierungsaufwendungen in Höhe von 2,3 Mio. € erfasst. In diesem Zusammenhang werden alle Optical Disc Aktivitäten in Kahl konzentriert, um weitere Kostenreduzierungen zu realisieren. Erste Schritte waren bereits mit der Integration des Spritzguss-Geschäfts am Standort Kahl umgesetzt worden. Nun werden wesentliche Teile der Mastering-Aktivitäten aus Eindhoven nach Kahl verlagert. 

Das operative Ergebnis (vor Sonderaufwendungen) für die ersten neun Monate wird in Höhe von ca. -13,1 Mio. € (Vorjahr: -13,9 Mio. €) erwartet. Im 3. Quartal 2010 wurde ein negatives Ergebnis (vor Sonderaufwendungen) in Höhe von -5,0 Mio. € erreicht. 

SINGULUS TECHNOLOGIES bleibt auch nach dieser Korrektur bei seiner Prognose der mittelfristigen Ziele. 

OK

Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website sicherzustellen. Zudem können Drittanbieter bei Aufruf einzelner Dokumente und Seiten Cookies einrichten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zur Änderung dieser Einstellung und zu den verwendeten Cookies finden Sie unter diesem Link.