SINGULUS TECHNOLOGIES meldet vorläufige Finanzkennzahlen und passt Jahresziele 2012 an
25. Oktober 2012

Kahl am Main, 25.10.2012 – Nach Gesprächen mit Optical Disc Kunden muss SINGULUS TECHNOLOGIES (SINGULUS) feststellen, dass trotz eines hohen Auslastungsgrades in der Disc-Herstellung dieses Jahr keine größeren Investitionen in die Blu-ray Fertigung mehr realisiert werden. Dies hat einen negativen Einfluss auf die Entwicklung der Geschäftszahlen von SINGULUS für das Jahr 2012. Aufgrund der enttäuschenden Entwicklung der diesjährigen Absatzzahlen für Blu-ray Anlagen sowie der weiterhin schwierigen Situation auf dem Markt für Anlagen zur Produktion von Solarzellen musste SINGULUS eine Reihe von Maßnahmen umsetzen, die sich zusätzlich auf die Finanzkennzahlen negativ auswirken.

Der Vorstand hat aufgrund der Geschäftssituation durchgreifende Maßnahmen beschlossen. Betroffen sind hiervon im Segment Optical Disc im Wesentlichen die ausländischen Niederlassungen und der Produktbereich „Mastering“. Weiterhin ist das Arbeitsgebiet der Anlagen für nasschemische Produktionsschritte der Tochtergesellschaft SINGULUS STANGL SOLAR GmbH („Nasschemie“) vom Rückgang im Markt für Silizium-basierte Solarzellen betroffen. Insgesamt werden deshalb im Segment Solar die Strukturen und die Kapazitäten des Bereichs Nasschemie sowie aktivierte Entwicklungskosten für die herkömmliche Beschichtungstechnologie weiter angepasst. So werden zum Ende des Geschäftsjahres 2012 am Standort Fürstenfeldbruck ca. 40 % der Arbeitsplätze abgebaut worden sein. Nach der Überprüfung sämtlicher Bilanzpositionen auf ihre Werthaltigkeit hin führte dies für das laufende Quartal 2012 zu Rückstellungen, Wertberichtigungen von Vorräten und Forderungen sowie Abschreibungen in der Bilanz in Höhe von 43,3 Mio. €. Die meisten dieser erforderlichen bilanziellen Maßnahmen führen zu keinen weiteren Mittelabflüssen. SINGULUS ist mit einer ausreichenden Liquidität ausgestattet. Die Bilanz bleibt weiterhin stabil und ist mit einer Eigenkapitalquote von rund 40 % nach wie vor sehr solide.

Vor diesem Hintergrund erwartet SINGULUS nach vorläufigen Zahlen für die ersten neun Monate einen Umsatz von ca. 83,5 Mio. € (Vorjahr: 121,8 Mio. €) mit einem negativen Ergebnis vor den genannten Sonderaufwendungen von ca. 10,9 Mio. € (Vorjahr: 6,3 Mio. €). Der Auftragseingang für die ersten neun Monate liegt bei 110,6 Mio. € (Vorjahr: 137,0 Mio. €). Der Auftragsbestand zum 30. September beträgt 53,9 Mio. € (Vorjahr: 50,8 Mio. €). Der Umsatz für das Gesamtjahr 2012 bleibt aufgrund der Entwicklung im Segment Optical Disc ebenfalls unter den Erwartungen der Gesellschaft und wird bei 100 bis 115 Mio. € (Vorjahr: 160,0 Mio. €) liegen. Dies führt dazu, dass ein Gesamtergebnis für 2012 inkl. der Sonderaufwendungen von minus 54 bis 56 Mio. € erreicht wird. Erfreulicherweise hat die Geschäftsentwicklung im dritten Quartal für sich alleine (ohne Berücksichtigung der Sondermaßnahmen) betrachtet zu positiven Ergebnissen geführt.

SINGULUS sieht ihre Strategie im Geschäftsbereich Halbleiter weiter bestätigt und beabsichtigt, die Position als Anbieter von Vakuum-Beschichtungsanlagen für die Halbleitertechnik auszubauen. SINGULUS verzeichnete im Berichtszeitraum einen Auftragseingang von über 22,5 Mio. € für TIMARIS Beschichtungsanlagen in unterschiedlichen Konfigurationen. Damit lag der Auftragseingang in den vergangenen neun Monaten über dem kumulierten Auftragseingang der letzten drei Jahre.

SINGULUS vollzieht damit weiter schrittweise einen Strukturwandel vom reinen Anbieter von Anlagen in Optical Disc hin zu einem führenden Anbieter für Vakuumtechnologie in unterschiedlichen Segmenten wie Optical Disc, Solar und Halbleiter. Neue Anwendungsgebiete werden in der kommenden Zeit erschlossen. Auf der einen Seite müssen somit Kapazitäten angepasst werden. Andererseits wird in Zukunftsbereiche investiert und in neue Arbeitsgebiete expandiert.

SINGULUS TECHNOLOGIES AG, Hanauer Landstraße 103,
D-63796 Kahl/Main, ISIN: DE0007238909, WKN: 723890

Kontakt:
Maren Schuster, Investor Relations,
Tel.: +49 6188 440612
Bernhard Krause, Unternehmenssprecher,
Tel.: + 49 6181 98280 20 / +49 170 9202924

OK

Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website sicherzustellen. Zudem können Drittanbieter bei Aufruf einzelner Dokumente und Seiten Cookies einrichten. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zur Änderung dieser Einstellung und zu den verwendeten Cookies finden Sie unter diesem Link.