UALBANY NANOCOLLEGE UND SINGULUS TECHNOLOGIES STARTEN $ 12 Mio. PARTNERSCHAFT FÜR WEITERFÜHRENDE NANOELEKTRONIK FORSCHUNG & ENTWICKLUNG
05. September 2012

Zusammenarbeit am CNSE’s Albany NanoTech Complex zwischen SINGULUS und CNSE – innovative Beschichtungstechnologie mit 20 High-Tech Arbeitsplätzen soll im Bundesstaat New York entwickelt werden

Albany, NY/ Kahl am Main, 28. August 2012 – Das College of Nanoscale Science and Engineering (CNSE) an der Universität Albany und SINGULUS TECHNOLOGIES (SINGULUS), ein führender weltweiter Produzent von Dünnschicht-Beschichtungstechnologie mit Sitz in Deutschland, haben heute eine $ 12 Mio. Partnerschaft bekannt gegeben. Sie umfasst sowohl die Mitarbeit von Wissenschaftlern und Forschern von SINGULUS vor Ort als auch die Lieferung von modernsten Maschinen an das Albany NanoTech Complex am CNSE. Die strategische Vision von Gouverneur Andrew Cuomo ist es, die Innovationskraft der Wirtschaft von New York zu stärken und kontinuierlich weiter zu entwickeln. “Unsere High-Tech Industrie zieht mit dieser Partnerschaft beständig Unternehmen aus der ganzen Welt an, weil sie die Stärke und Vorteile erkennen, im Bundesstaat New York Geschäfte zu betreiben", kommentiert Gouverneur Andrew M. Cuomo. „Ich möchte der Erste sein, der SINGULUS im ‘Empire State’ willkommen heißt, und bin sicher, dass sich das Unternehmen im neuen Zuhause wohlfühlen wird und dass eine Partnerschaft mit dem NanoCollege Albany in der Industrie seines Gleichen sucht.”

“Wir sind sehr optimistisch über das Potenzial von Know-how Transfer für MRAM Speichermedien und freuen uns auf die gemeinsame Entwicklung von Prozessen für TMR-Materialien mit dem College of Nanoscale Science and Engineering, das weltweit bezüglich Innovationen und der Kommerzialisierung von fortschrittlichen Technologien eine Spitzenstellung einnimmt”, sagt Dr. Wolfram Maass, Leiter des Bereichs Halbleiter bei SINGULUS.

Die strategische Vision von Gouverneur Andrew Cuomo, eine weltweit führende Position im Nano-Technologie-Sektor aufzubauen, wird damit bestätigt. Dadurch wird New York als Standort für führende High-Tech-Unternehmen attraktiv. Das NanoCollege an der Universität von Albany freut sich, SINGULUS TECHNOLOGIES als neuesten Unternehmenspartner an dem Albany Nanotech Complex des CNSE willkommen zu heißen”, fügt Dr. Michael Liehr, CNSE Executive Vice President of Innovation and Technology an. “Die Ergänzung durch SINGULUS verstärkt die erstklassigen Fähigkeiten des CNSE und wird dazu beitragen, die entscheidenden Anforderungen der Nano-Elektronik umzusetzen. Gleichzeitig werden im Rahmen dieser Entwicklung neue private High-Tech Investments und Arbeitsplätze im Bundesstaat New York geschaffen.”

Durch die Partnerschaft werden mehr als 20 High-Tech Arbeitsplätze, einschließlich Forschern und Ingenieuren, am Albany NanoTech Complex am CNSE realisiert. Die Partnerschaft liefert die kritische Masse, um ein komplett installiertes und einen alles umfassenden MRAM-Bereich aufzubauen, in dem alle modularen und integrierten Prozesse für ein MRAM Entwicklungsprogramm durchgeführt werden können.

SINGULUS wird mit den Forschern vom CNSE und seinen globalen Partnern zusammenarbeiten und innovative Beschichtungstechnologien für Tunnel-Magneto-Resistance (TMR) Materialien und Materialschichten entwickeln, die entscheidend für die nächsten hoch entwickelten Technologieschritte sind. Die Forschung wird sich auf die Entwicklung von Technologien konzentrieren, die Verbesserungen bei Beschichtungsraten und -gleichmäßigkeit sowie bei den mechanischen, elektrischen und magnetischen Eigenschaften ermöglichen und damit die TMR Prozesse und Anwendungen optimieren.

Unter Nutzung der erstklassigen Möglichkeiten am UAlbany NanoCollege wird SINGULUS die TMR Entwicklung an 300 mm Equipment durchführen und dadurch die Zeit zwischen Forschung und Entwicklung bis zur Übertragung in die Produktion verkürzen. Indem das TIMARIS PVD-Cluster-System mit Hilfe der beim CNSE vorhandenen Gerätekonfiguration, des integrierten Materialflusses, der Test-Masken und der physikalischen Analyseausrüstung qualifiziert wird, können die Forscher die Beurteilung von Materialien sowohl hinsichtlich der physikalischen als auch elektrischen Eigenschaften beschleunigen. Mit der TIMARIS Anlage vor Ort haben die Ingenieure den Vorteil, die TMR Materialien zu verbessern und gleichzeitig die Prozesse für Standardanwendungen auszulegen und zu optimieren.

Diese Zusammenarbeit und der Austausch von Prozessdaten, Leistungswerten und geistigem Know-how tragen zur kontinuierlichen Verbesserung der Prozesse und Weiterentwicklung der SINGULUS TIMARIS bei.

Hintergrund SINGULUS TECHNOLOGIES.
SINGULUS baut die Aktivitäten in den Geschäftsbereichen Solar und Optical Disc weiter aus. Ziel ist es, sich in der Silizium- und Dünnschicht-Solartechnik an führender Stelle als Maschinenlieferant sowie Entwicklungspartner für neue Zellkonzepte zu positionieren und die Marktführerschaft im Optical Disc Bereich für Fertigungsanlagen zur Herstellung von Dual-Layer Blu-ray Discs zu behaupten. Die Geschäftsaktivitäten im Geschäftsbereich Halbleiter werden im Zuge des sich abzeichnenden wachsenden Marktes für die MRAM Halbleitertechnologie intensiv verstärkt. Zusätzlich prüft das Unternehmen weitere Branchen und Arbeitsgebiete, in denen auf Basis des vorhandenen Know-hows im Bereich Vakuumbeschichtung zusätzliche Marktsegmente erschlossen werden können.

Hintergrund CNSE.
UAlbany CNSE ist die weltweit erste Hochschule, die sich auf Lehre, Forschung, Entwicklung und Anwendung der aufstrebenden Disziplinen Nanowissenschaften, -technik, -Biowissenschaften und -Wirtschafts-wissenschaften spezialisiert hat. Mit einem Investitionsvolumen von über 14 Mrd. $ ist das CNSE das weltweit modernste universitär ausgerichtete Forschungsunternehmen. Studenten erhalten hier eine einzigartige akademische Ausbildung und knüpfen gleichzeitig Kontakte zu einem Netzwerk von über 300 Partnerfirmen, die führend in F&E und der Vermarktung von innovativer Nanoelektronik und Nanotechnologie sind. Das CNSE mit dem Albany NanoTech Complex, einem über 70.000 m2 großem Komplex, erstreckt sich über den Norden des Bundesstaates New York. Der Albany NanoTech Complex beherbergt auf einem rund 8.000 m2 großen Gebäudeareal der Reinheitsklasse 1 die integrierte 300 mm-Wafer Computer Chip Pilot-Prototyping und Demonstrationslinie. Mehr als 2.600 Wissenschaftler, Forscher, Ingenieure, Studenten und Dozenten von Unternehmen wie IBM, Intel, Global Foundries, SEMATECH, Samsung, TSMC, Toshiba, Applied Materials, Tokyo Electron, ASML und Novellus Systems arbeiten hier. Derzeit wird der Komplex um ein Gelände von 45.000 m2, das mit der Infrastruktur der nächsten Generation ausgestattet ist, erweitert. In einem Teil dieses Anbaus soll das weltweit erste globale 450 mm Konsortium untergebracht werden sowie weitere 4.500 m2 Reinräume der Klasse 1 und mehr als 1.000 Wissenschaftler, Forscher und Ingenieure des CNSE und von Konzernen aus aller Welt. Darüber hinaus verfügt das CNSE Solarenergie Entwicklungszentrum in Halfmoon über eine Prototyping- und Demonstrationslinie für die nächste Generation CIGS Dünnschicht-Solarzellen. Das “Smart System Technology and Commercialization Center of Excellence” (STC) des CNSE bietet modernste Möglichkeiten zur MEMS Fertigung und Verpackung. Zudem ist das CNSE Mitbegründer des „Computer Chip Commercialization Center” des „State University of New York Institute of Technology“ (SUNYIT) in Utica und des „Nanotechnology Innovation and Commercialization Excelerator“ in Syracuse. Weitere Informationen unter www.cnse.albany.edu.